Erziehung + Training

Hundebegegnungstraining im Freilauf


Hundebegegnungen können anstrengend sein wenn man nicht weiß, wie der Eigene als auch der fremde Hund reagieren. Um Begegnungen besser einzuschätzen und passend dazu zu reagieren wird Ihnen dieser Kurs eine große Hilfe sein.


07.11.20 - 28.11.20

72,- EUR inkl. 16% MwSt. 4 / 4  Termine

  • Wechselnde Trainingsorte in Freiburg
  • Sa.
  • 09:30 Uhr - 10:30 Uhr
  • Termindetails anzeigen
  • nur noch wenige Plätze frei

03.03.21 - 24.03.21

80,- EUR inkl. 16% MwSt. 4 / 4  Termine


* inkl. 16% MwSt.

In diesem Kurs üben wir sowohl das Handling und Einschätzen des eigenen Hundes, das Einschätzen des fremden Hundes sowie, falls nötig das Blocken des fremden Hundes in Begegnungssituationen mit Artgenossen im Freilauf bzw. an der Schleppleine. Unsere Themen sind u.a. die Kommunikation, Signale des eigenen und fremden Hundes, Stimmungsübertragung sowie gelassenes und souveränes Auftreten.

Im Alltag fehlt es meistens an Gelegenheiten, ruhige und kontrollierte Begegnungen mit anderen Hunden zu trainieren. Die Begegnungssituationen kommen unerwartet und sind oft zu schnell vorbei, um sich angemessen auf die Begegnung einstellen zu können.

Dieser Kurs ist für alle Mensch-Hund Teams welche gerne mehr Übung und Gelassenheit darin erlangen möchten, Hundebegegnungen souverän und gelassen zu meistern. Geeignet sind sie zum einen für junge, noch ungestüme Hunde, die „nur spielen“ wollen, zum anderen für erwachsene Hunde, die unsicher im Umgang mit anderen sind bzw. solche, die sich als Lösung „Angriff ist die beste Verteidigung“ angewöhnt haben.

Um für Sie passende Übungssituationen zu schaffen werden bei diesem Kurs Kompars/innen mit Hunden eingesetzt, welche das Verhalten „echter“ Hundehalter wirklichkeitsnah simulieren.

So erreichen wir maximalen Trainingserfolg in einer überschaubaren und angenehmen Atmosphäre ohne Stress und Druck.

Ziel

Nach diesem Kurs werden Sie in der Lage sein, daran zu arbeiten, entspannte Begegnungen mit anderen Hunden zu realisieren.

Voraussetzungen

Besuch eines Basis- oder Erziehungskurses gerne auch vergleichbaren Kurses in einer anderen Hundeschule oder die Teilnahme am Einzeltraining.
Läufige Hündinnen können nicht teilnehmen. Falls Ihr Hund Aggressionen gegen andere Hunde oder Menschen zeigt, möchte ich Sie beide gerne in einem Erstgespräch kennenlernen. Sollte Ihr Hund im Freilauf nicht kontrollierbar sein, wird er für diesen Kurs an einer 5m Schleppleine abgesichert.

Die maximale Teilnehmer/innenzahl beträgt 4 Teilnehmer/innen; ab 3 Teilnehmer/innen findet der Kurs statt.
Sollte ein Kurs bis 21 Tage vor Beginn eine geringere Teilnehmer/innenzahl aufweisen, informieren wir Sie bis spätestens 20 Tage vor Start per E-Mail über das Nichtzustandekommen des Kurses.
Ihre Rechnung wird storniert; sollten Sie bereits bezahlt haben, erhalten Sie automatisch eine Gutschrift auf Ihrem Konto. Diese kann auf Wunsch gerne ausbezahlt werden.

Mitbringen

  • Kurze Führleine
  • Halsband (nicht zwingend, macht erfahrungsgemäß das Führen leichter)
  • Geschirr
  • Schleppleine
  • Leckerlis und Spielzeug

Ablauf

Um alltagsorientiertes Training zu gewährleisten, treffen wir uns an wechselnden Orten, welche Ihnen mit der Buchungsbestätigung per E-Mail zugesandt werden.

Melden Sie sich gleich an, und sichern Sie sich einen Platz.

Für diesen Kurs benötige ich Kompars/innen, Sie können sich gerne zur Verfügung stellen, insofern gewährleistete ist, dass Sie Ihren Hund unter Kontrolle halten können.