Häufig gestellte Fragen

Bei der Symptombekämpfung ist der Trainingserfolg (wenn überhaupt) nur von kurzer Dauer, da die Ursache des Problems nicht behoben wurde. Ist ein Hund z.B. Artgenossen gegenüber aggressiv, ist es wenig sinnvoll, ihn (etwa mit Leckerlis) nur abzulenken. Wichtig ist es, dass der Hund gar nicht erst gestresst reagiert, sondern in jeder Situation ruhig und gelassen bleibt. Deshalb gehen wir gemeinsam der Ursache des Problems auf den Grund und lösen diese.

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Der/die Trainer/in sollte eine fundierte Ausbildung haben und nicht mal kurz eine Hundeschule so nebenbei führen. Zudem sind ständige Weiter- und Fortbildungen nötig. Das Training sollte Alltagsbezogen sein und nicht ausschließlich auf dem Hundeplatz stattfinden. Zudem sollte bei exakter Umsetzung der Empfehlungen relativ schnell ein Erfolg sichtbar werden.

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Sie können mich gerne unabhängig von Ihrem Wohnort buchen. Am besten rufen Sie mich an, dann können wir Ihre Wünsche besprechen, und ich kann Ihnen ein passendes Angebot unterbreiten.


 

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Mit einer Erfolgsquote zu werben, empfinde ich als unseriös. Die Verhaltensprobleme bei Tieren sind sehr individuell und vielseitig. Um eine Veränderung zu bewirken, ist die Mitarbeit der Besitzer unbedingt erforderlich. Sie sollten bereit sein, ihr Verhalten dem Tier gegenüber entsprechend meinen Empfehlungen zu verändern. Nur wenn diese Voraussetzung gegeben ist, werden wir Erfolg haben.


 


War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Davon ist abzuraten, da man eine klare Linie verfolgen sollte. Bei ständigem Richtungswechsel werden Sie Ihr Ziel nie erreichen. Sicherlich kennen Sie die Redewendung: "Viele Köche verderben den Brei".

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Ich biete keine Praktika an. Sie haben jedoch die Möglichkeit eines Schulterblickes, dies ist ab 18 Jahren jederzeit möglich. Bitte bedenken Sie, dass Schulterblicke kostenpflichtig sind.


War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Sie finden eine Liste mit Buchempfehlungen unter der Rubrik Infos


War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Meine Trainings finden an wechselnden Orten in Freiburg statt oder auf Wunsch auch gerne bei Ihnen, in Ihrem Umfeld.

Alle Trainingsorte mit Wegbeschreibung finden Sie HIER.

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Sie können jederzeit kostenlos bei einer Gruppenstunde ohne Ihren Hund zuschauen, ein kostenloses Probetraining mit Hund biete ich nicht an.

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Um den Tierschutzrabatt zu erhalten, benötige ich unmittelbar mit der Buchung einen Nachweis, dass Ihr Tier aus einem Tierschutzverein übernommen wurde. Als Nachweis dient die erste Seite des Übergabevertrags.

Diesen senden Sie mir bitte als:

- Foto per Email oder WhatsApp

- Scan per Email

- Fax an 0761 897 618 16

- Kopie postalisch an Tierpsychologie Freiburg, Rosenstauden 15, 79114 Freiburg zu.

Bitte beachten Sie, dass der Rabatt erst gewährt wird, wenn der Nachweis angekommen ist. Eine nachträgliche Preisreduzierung auf bereits gebuchte Angebote ist aus organisatorischen Gründen ausgeschlossen.

Sobald ich den Nachweis erhalten habe richte ich Ihnen die 10% Rabatt in Ihrem Konto ein. Die Prozente werden dann automatisch bei jeder Buchung abgezogen.


War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Der Rabatt gilt für alle Angebote außer auf anfallende Fahrtkosten sowie die Kommunikationsgruppen.

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Ich helfe Tierbesitzern, ihr Tier besser zu verstehen und gebe Hilfe zur Selbsthilfe bei Problemen, damit beide möglichst harmonisch und entspannt miteinander leben können.


 



War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Es geht nicht darum, Ihnen eine bestimmte Methode zu verkaufen, denn jedes Tier ist ein Individuum. Vielmehr zeige ich Ihnen, wie Sie mit Ihrem Tier artgerecht umgehen und miteinander kommunizieren; denn Kommunikation fängt mit Verstehen an.

Im Gegensatz zu manch anderen Hundeschulen verzichte ich beim Erziehungstraining auf (wenig effektive) Symptombekämpfung. Ich gehe mit Ihnen gemeinsam an die Ursache der Probleme – ohne überflüssige Motivationshilfen und Kommandos!


War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

NEIN. Das Arbeiten über rein positive Verstärkung ist ein Märchen und so gar nicht durchführbar.

Auch wenn wir es noch so gerne hätten: Erziehung und Ausbildung über ausschließlich positive Verstärkungen sind schlicht nicht möglich. Wer es versucht, wird zwangsläufig scheitern – weil es einfach nicht geht. 

Die rein positive Verstärkung würde bedeuten, dass wir immer abwarten bis der Hund ein erwünschtes Verhalten zeigt. Nun stellen Sie sich mal vor, Ihr Hund steht vor einem Giftköder, und dann?

Wollen Sie warten, bis er diesen gefressen hat und sich dann Ihnen zuwendet, damit Sie das belohnen können? Nein sagen oder den Hund wegziehen geht ja nicht, da wären wir nicht mehr im Bereich der positiven Verstärkung:)

Wohl kaum, oder?

Oder Ihr Hund geht jagen, wollen Sie warten bis er zurückkommt damit Sie das belohnen können? Viel Glück, er wird es sicherlich gerne wiederholen.

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Weil es eine Manipulation über Objekte wäre. Ein Hund sollte sich seinem Besitzer vertrauensvoll zuwenden, weil er ihm vertraut und respektiert und nicht, weil er auf eine Belohnung spekuliert. Wer seinen Hund nur mit Leckerlis erzieht, hat ihn zwangsläufig nicht in jeder Situation unter Kontrolle – etwa wenn keine Leckerlis griffbereit sind, der Hund satt ist oder beim Spaziergang ein Reiz (z.B. ein anderer Hund) interessanter ist als Keks oder die Leberwurst. In solchen Situationen ist der Halter handlungsunfähig, weil er seinen Hund nicht (mehr) unter Kontrolle hat.

Zudem haben wir es bei einem Hund mit einem hochsozialen Lebewesen zu tun. Ich empfinde es als unwürdig, Hunde mit Objekten abzuspeisen.

Soziale Interaktion ist ein sehr wichtiger Bestandteil im Zusammenleben und hat somit höchste Priorität.

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Möglicherweise haben auch Sie schon die Erfahrung gemacht, dass Ihr Hund auf dem Hundeplatz „funktioniert“, aber daheim scheint es so, als hätte er alles vergessen. Um diese Platzkonditionierung zu vermeiden, trainiere ich grundsätzlich an verschiedenen und alltäglichen Orten; gerne auch als Hausbesuch!

Die Platzkonditionierung ist auch der Grund, warum ich auch im Winter auf Training in einer Halle verzichte. Schließlich muss der Hund auch im Winter raus und ist dort den Reizen ausgesetzt, auf die er reagiert. Ein Reizabgeschirmtes Training bringt Ihnen keinen Erfolg. 

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Die Vorteile für Sie sind vielfältig: Ich biete Ihnen ein hochwertiges und effektives Erziehungstraining bei Ihnen zu Hause in Ihrer alltäglichen Umgebung zu flexiblen Zeiten. Bei mir gibt es keine Massenabfertigung, trainiert wird intensiv im Einzeltraining und/oder in kleinen Gruppen. Das Training wird individuell auf Ihre Bedürfnisse und die Ihres Hundes abgestimmt. Mein Training basiert auf Bindungs- und Beziehungsbasis statt abrichten auf Kommandos, d.h. der Umgang mit dem Hund findet auf einer völlig anderen Ebene statt, als allgemein üblich.

Nutzen Sie mein Angebot für ein unverbindliches Erstgespräch!



War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Mein Motto lautet nicht von ungefähr: „Durch Verständnis zur Problemlösung“ 

Gerne helfe ich Ihnen bei sämtlichen Problemen mit Ihrem "Problemhund", egal was er auch immer für ein Verhalten er an den Tag legt. Ganz nebenbei: Was ist überhaupt ein „Problemhund“? Die Probleme liegen oft am anderen Ende der Leine;)

Gemeinsam finden wir heraus, wo die Ursachen der Probleme liegen und können diese so gemeinsam lösen.


War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Ich kombiniere Praxis und Theorie. In meinen intensiven Trainingsstunden lernen Sie, Ihren Hund zu verstehen, um mit ihm kommunizieren zu können. Mein Ziel ist es, dass Sie ihn souverän führen und er Ihnen vertrauensvoll folgt – und das möglichst ohne überflüssige Hilfsmittel und andauerndem Befehle geben. Seminare und Vorträge sind in der Entstehung:)


War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Meine Qualifikationen können Sie sich gerne auf der Profilseite ganz unten ansehen. Dort finden Sie eine Liste mit Aus- und Weiterbildungen welche von mir absolviert wurden.

zum Profil

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Regelmässige Weiterbildungen gehören selbstverständlich dazu.

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

ja, meine Hundeschule ist verichert.

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Eine Liste finden Sie jeweils bei der Kursbeschreibung. Zudem erhalten Sie 2 Wochen vor Kursbeginn eine E-Mail, was Sie bitte zum Kurs mitbringen sollten.

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Das Training findet bei jedem Wetter, ausgenommen bei Unwetter oder Glatteis statt. Sollte dies der Fall sein kontaktiere ich Sie rechtzeitig vor Trainingsbeginn, die Stunde wird dann nachgeholt.

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein