Bindung, Beziehung und Specials

Angstfrei durch´s Leben


Spezieller Kurs für Hunde mit Unsicherheiten/Ängsten in verschiedenen Bereichen des Lebens. Gemeinsam zeigen wir den Hunden, das sie sich auf uns verlassen, und mit uns Ihre Unsicherheiten überwinden können.


Aktuell sind keine Kurse geplant.
Kein passender Kurs dabei oder Sie möchten über Änderungen informiert werden?

Unsichere/ängstliche Hunde haben ein schweres Leben. Sehr schnell wird ihnen etwas zu viel, überfordert sie und bestätigt sie wieder darin, dass:

  • die Welt ein bedrohlicher Ort ist
  • neue Dinge oder Menschen nichts Gutes bedeuten
  • es keine Sicherheit für sie gibt

Um wieder in alte Muster zu verfallen, braucht es oft nicht viel; ein laut tosender Wind, ein merkwürdig aussehender Mensch (womöglich noch im eigenen Haus), eine neue Umgebung; alles Mögliche weckt oder verstärkt im Hund die Unsicherheit.

  • Doch wie gibt man einem unsicheren Hund mehr Sicherheit?
  • Wie kann man ihm helfen, mit dem Leben besser zurecht zu kommen?
  • Wie kann man ihn unterstützen dabei, mehr Vertrauen zu entwickeln?

In diesem Kurs werde ich Ihnen Möglichkeiten aufzeigen, wie der Mensch das Selbstvertrauen seines Hundes stärken kann, wie er ihm Sicherheit bieten kann und welche Strategien es gibt, schwierige Situationen zu bewältigen.

Wichtig hierbei ist:

  • Regeln bieten Sicherheit
  • Struktur bietet Sicherheit
  • Sozialpartner geben Sicherheit

Ein Beispiel: Sie sind mit Ihrem Hund unterwegs, als der Downhill-Fahrer plötzlich in voller Montur aus dem Wald geschossen kommt. Ihr Hund denkt: „Alien Alarm!"Hilfe, nur weg" oder auch  "Kämpft um Euer Leben!“. Ihm jetzt mit sanfter Stimme zu erklären, dass das Geschöpf ganz harmlos ist, wird ihm nicht weiterhelfen. Ein energisches „Stell Dich nicht so an!“ aber noch viel weniger!

Wer an Sicherheit gewinnen soll, dem muss ich Sicherheit geben!

Nicht mein Hund muss also mutig sein, das erledige ich für ihn: Ich nähere mich mit dem Hund dem „Alien“, nehme Kontakt auf und bin vergnügt dabei:)

„Sich verstanden fühlen“ ist ein wichtiger Schritt in Richtung Vertrauen

Ich biete meinem Hund soziale Nähe an, ohne seine Unsicherheit zu verstärken

Erkennen, dass der andere sich dem Problem kompetent widmet

Eine Gefahr nähert sich: Ich vertreibe sie!

Mein Mensch befreit mich aus der Bredouille!

Ein Hund, der gelernt hat, dass sein Mensch ihm Sicherheit bietet, kann sich in dessen Gegenwart auch einmal etwas trauen. Er wird sich zur Not darauf verlassen, dass sein Mensch schon weiß, was er tut.

Inhalte

  • wir bringen Struktur und Regeln in den Alltag
  • Sie lernen, Ihrem Hund Sicherheit zu bieten
  • Sie lernen, auf die Anzeichen von Angst/Unsicherheit Ihrer Hunde zu achten und diese rechtzeitig zu erkennen
  • wir erarbeiten gemeinsam geeignete Managementmaßnahmen
  • ich zeige Ihnen wie Sie am besten in Angstsituationen agieren, um Ihrem Hund in für ihn schwierigen Situationen zu helfen (Ignorieren?, Trösten?, Alternative Verhaltensweisen?, Wann Loben?)
  • wir sorgen für ein auf unsere Hunde angepasstes, angemessenes Lernumfeld
  • wir schaffen Erfolgserlebnisse für unsere Hunde und steigern somit ihr Selbstvertrauen

Ziel

Im Vordergrund steht die Vermittlung der Grundlagen des Umganges mit einem sehr speziellen Hund. Nach diesem Kurs werden Sie in der Lage sein, Zuhause weiter daran zu arbeiten, Ihrem Hund nach und nach die Angst zu nehmen und ihn vertrauensvoll durch den Alltag zu begleiten.

Bitte lassen Sie sich dabei helfen, einen gemeinsamen Weg zu finden!

Dass der Mensch seine „Führungsrolle“ einnehmen sollte, können Sie nachlesen. Dieser Kurs hier ist ein Plädoyer dafür, sie so gut wie möglich auszufüllen!

Im Laufe eines solchen Trainings wachsen Mensch und Hund zu einem Team zusammen, welches gemeinsame Interessen verfolgt und bei dem einer sich auf den anderen verlassen kann. Gleichzeitig ist es der Anfang einer echten Beziehung – der Beginn einer wunderbaren Freundschaft!

Voraussetzungen

Ihr Hund sollte mindestens 16 Wochen alt sein und sich in einer Gruppe von 4 Hunden wohlfühlen. Läufige Hündinnen können an den Stehtagen nicht teilnehmen; die restliche Zeit der Läufigkeit ist die Teilnahme möglich. Falls Ihr Hund Aggressionen gegen andere Hunde oder Menschen zeigt, möchte ich Sie beide gerne in einem Erstgespräch kennenlernen.

Die maximale Teilnehmer/innenzahl beträgt 4 Teilnehmer; ab 3 Teilnehmer/innen findet der Kurs statt.
Sollte ein Kurs bis 21 Tage vor Beginn eine geringere Teilnehmer/innenzahl aufweisen, informieren wir Sie bis spätestens 20 Tage vor Start per E-Mail über das Nichtzustandekommen des Kurses.
Ihre Rechnung wird storniert; sollten Sie bereits bezahlt haben, erhalten Sie automatisch eine Gutschrift auf Ihrem Konto. Diese kann auf Wunsch gerne ausbezahlt werden.

Mitbringen

  1. Kurze Führleine
  2. Halsband (nicht zwingend, macht erfahrungsgemäß das Führen leichter)
  3. Geschirr
  4. Schleppleine
  5. Leckerlis und Spielzeug

Ablauf

Um alltagsorientiertes Training zu gewährleisten, treffen wir uns an wechselnden Orten, welche Ihnen mit der Buchungsbestätigung per E-Mail zugesandt werden.

Bei schriftlicher Absage bis 24 Stunden vor Kursbeginn per Email kann ein Termin pro Kurs im Einzeltraining durch Aufzahlung der Differenz zum Betrag der Kursstunde nachgeholt werden.

Melden Sie sich gleich an, und sichern Sie sich einen Platz.


Kein passender Kurs für Sie dabei?
Füllen Sie hierzu einfach das unten stehende Formular aus und senden Sie es ab.
Sie werden umgehend benachrichtigt, sobald neue Kurse eingetragen wurden.


Im Formular sind Fehler aufgetreten. Bitte prüfen!
Formularprüfung erfolgreich abgeschlossen!
Zu diesem Kurs sind aktuell noch keine Kundenmeinungen hinterlegt.

Sie müssen sich anmelden, um Ihre Meinung hinterlassen zu können